Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/75/site9353333/web/wp-content/plugins/oshine-modules/includes/modules/gallery.php on line 191

Mona war auf Reisen und das heiiißt, dass es endlich wieder ein Blogbeitrag gibt! yaaay! ;D

Eine (so gut wie) abgeschlossene Diplomarbeit (mittlerweile ist sie FERTIG – yippiiie 🎉) & ein verlängertes Pfingstwochenende – diese 2 Tatsachen schreien gerade zu nach einem Kurzurlaub!! 🙂

Nachdem die letzten Wochen ziemlich stressig waren und ich eine große – nein riiiesige –  Sehnsucht nach Sonne, Meer und Strand hatte, musste ich die Arbeit kurzerhand beiseite legen und raus aus Österreich.

Wie immer war ich beim Koffer packen nicht mit großer Freude dabei. Ich hasse diesen Teil des Reisens, da ich wahrscheinlich mehr einpacke als so manche Auswanderer und trotzdem IMMER irgendetwas vergesse. Wem geht’s genauso?
(Diesmal waren es für 4 Tage Aufenthalt Kleidung & Schuhe für ca. 2 Wochen und JA, ich habe auch diesmal wieder etwas vergessen) 

Donnerstag Nacht hieß es dann endlich  Tschüss Österreich und Ciao Italia!

Netterweise übernahm mein Freund die gesamte Autofahrt und somit konnte ich glücklich und zufrieden am Beifahrersitz schlafen, um später fit und munter in Jesolo auszusteigen.  😀

Zu unserer Überraschung schafften wir es ganz ohne Stau nach Italien zu kommen. 👍🏼

Nachdem wir unser Hotel bezogen ging’s auch schon an den Strand, der sich direkt vorm Hotel befand, wo wir den restlichen Nachmittag verbrachten.
Ich hab schon ganz vergessen wie es ist, einfach nur in der Sonne zu liegen, mit Kopfhörern in den Ohren und an NICHTS zu denken. Herrlich! 😎

Am Abend ging’s an die Promenade wo wir natürlich ganz Italien-like eine Pizza verschlangen und uns danach noch ein Eis genehmigten. 😋
Mit vollgeschlagenen Bäuchen spazierten wir nur mehr die Promenade auf und ab und genossen, die immer noch sehr warmen Temperaturen spätabends.

 

VENEDIG

Am nächsten Tag machten wir uns nach dem Frühstück sofort auf den Weg zur Fähre, die uns nach Venedig brachte.

Ich bin wahrscheinlich eine der wenigen Menschen, die noch nie in Venedig waren. Eigentlich sehr schade, da es nur 5 Autostunden + 30 min. Bootsfahrt von Zuhause entfernt ist.
Aber das hab ich jetzt ja nachgeholt! 🙂

Venedig hat mir seehr gut gefallen. Vor allem die süßen, engen Gassen, die kleinen Geschäfte und die Musik der Straßensänger haben es mir angetan.
Die einzigen Tatsachen, die ziemlich mühsam waren: diese unglaublichen Menschenmassen, die sich in Venedig nur mäßig verteilen und die 30 Grad, die wir beim Sightseeing in Venedig hatten. Beides zusammen war schon etwas anstrengend und ich würde raten die Stadt zu einer eher kühleren Jahreszeit besuchen.

Wir machten trotzdem das Beste daraus und erkundeten die wunderschöne Stadt – die langsam aber doch am sinken ist und es vielleicht in ein paar Jahren gar nicht mehr geben wird.

Das Mittagessen genossen wir direkt neben der Rialto Brücke.
Tomate-Mozzarella, kalte Getränke und italienischer Flair – besser gings nicht! 😎
Am Abend ging’s mit dem Boot wieder zurück nach Jesolo.

Den letzten Tag verbrachten wir nur mehr ganz faul am Strand, um die Sonne & das Meer noch so richtig zu genießen.
Am Abend wurde wieder lecker gespeist und anschließend besiegte ich meinen Freund bei einer Partie Minigolf. 💪🏼

Am Montag stiegen wir bereits nach dem Frühstück ins Auto, da wir natürlich unbedingt noch einen Zwischenstopp im Noventa Di Piave – einem Designer Outlet – einlegen mussten. 😉

Ähnlich wie das Outlet Center in Parndorf (es gehört zur gleichen Kette), war es wie eine kleine Stadt aufgebaut. Sehr gepflegt, mit vielen Details und tollen Geschäften.
Nach 3 Stunden und mehrmaligen Zücken der Kreditkarte, wars dann aber auch genug! 😄
Es ging wieder nach Hause!

Auch die Rückfahrt war sehr angenehm, da wir kein einziges Mal im Stau standen – und ich wieder glücklich und zufrieden am Beifahrersitz schlafen durfte 😛 .

Jesolo ist auf jeden Fall immer eine Reise wert.
Gutes Essen, Sandstrand, herrlich warme Temperaturen, sehr freundliche Menschen und natürlich das Meer sind nur ein paar der Gründe, warum es bestimmt nicht lange dauert, bis ich BELLA ITALIA wieder besuchen werde. 🙂
Falls ihr es bis hierher gelesen habt, sag ich erstmal Danke! 🙂

Hier noch eine (okay zwei) letzte Fragen:
Wollt ihr weiterhin Reiseblogposts von mir sehen? 🙂 
Und was ist euer Lieblingsreiseziel bzw. wo geht euer Sommerurlaub heuer hin? 🙂 

Lasst es mich unten in den Kommentaren wissen! 😀
So. Und jetzt gibt’s endlich die Fotos: